Ein neues Portal für Lyrikveranstaltungen in Baden-Württemberg

xx

Das Lyrikportal der Lyrikhandlung am Hölderlinturm präsentiert kostenlos die Vielfalt der Lyriklesungen in baden-württembergischen Buchhandlungen und Institutionen, Bibliotheken, Literaturhäusern.

xx

Seit das Literaturblatt Baden-Württemberg im Jahr 2019 eingestellt wurde gibt es keine Übersicht mehr über literarische Veranstaltungen wie Lesungen, Ausstellungen und Festivals; schon gar nicht über Lyrik-Lesungen. Doch mehr als jede andere literarische Gattung bedarf die Lyrik, um ihr ganzes Potential zu entfalten, des sprachlichen Vortrags und der Darstellung.

Es ist ein besonderer Moment, wenn wir beim Zuhören und Lauschen einer Lyriklesung in den Klang, die Stimmung, die Bilder, den Rhythmus und die Intonation einer LyrikerIn eintauchen können. Fast fühlt es sich an, wie wenn wir dem archetypischen Schöpfungsakt selbst beiwohnen dürfen.

Als erste eigenständige und schwerpunktmäßige Lyrikbuchhandlung Deutschlands liegt mir die Lyrik natürlich ganz besonders am Herzen. Doch wie kann man in Erfahrung bringen, welche LyrikerIn, die oder der in Buchform in meinem Laden anzutreffen ist, sich in einem erreichbaren geografischen Radius erleben lässt?

Es wäre und ist ein mühsames Unterfangen, die einzelnen Verlags-Webseiten oder die Webseiten von Bibliotheken, Literaturhäusern oder der AutorInnen selbst hierfür zu konsultieren; ganz zu schweigen von den vielen Buchhandlungen in Baden-Württemberg, die natürlich auch als Veranstalter auftreten.

xx

Lyrik entdecken und erleben

Damit sich Ihnen viele solcher oft einmaliger Gelegenheiten und Momente eröffnen, gibt es ab sofort den Lyrikkalender BW, der in einem erfahrbaren Radius das lyrische Lesungs-Geschehen in Baden-Württemberg vorstellen möchte.

Erleben Sie Lyriker hautnah und ganz persönlich. Besuchen Sie interessante Poesie-Lesungen, indem sie rechtzeitig von Ihnen erfahren.

Möge sich unsere Welt nicht dabei aufhalten lassen „sich weiter zu poetisieren“ – durch das Schreiben und ja, Rezipieren von Lyrik!!!!

 

Für Veranstalter: ein Formular zum eintragen Ihrer
Veranstaltung finden Sie
hier.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Verlagsvorstellung Schiller & Mücke – Lesungen

25. Juni - 17:00

Kostenlos

Gerne begrüße ich Sie in meiner Buchhandlung zur Vorstellung des Tübinger und Berliner Verlags Schiler & Mücke

Eintritt: frei
Moderation und Gespräch: Michael Raffel

Die Autoren werden auf Wunsch gerne signieren!

Bei schönem Wetter feiern wir mit französischen Kleinigkeiten und Wein im Zelt vor der Lyrikhandlung.

Zum Verlag:

Seit über 40 Jahren ist Hans Schiler als engagierter, unabhängiger Verleger und Buchhändler (1978–2001: Das Arabische Buch) aktiv. Mit der Neugründung des Verlags im November 2001 in Zusammenarbeit mit Tim Mücke erweiterte sich das auf arabische Literatur und – in der Wissenschaft – auf den Nahen Osten fokussierte Programm auf deutsche und internationale Autorinnen und Autoren, auf Politik- und Sozialwissenschaften und angrenzende Disziplinen und auf einen Sachbuchbereich. Seit 2020 wird der Verlag als GbR unter dem Namen Schiler & Mücke weitergeführt. Ein Schwerpunkt des Verlags liegt im Segment Lyrik. Viele der Dichterinnen und Dichter kennzeichnet die Mehrsprachigkeit, eine Migrations- oder Exilerfahrung oder die Zugehörigkeit zu einer Minderheit. Mit der Übersetzung ins Deutsche und (oftmals zusammen mit der Originalsprache in zweisprachigen Ausgaben) Publikation von indigenen Autorinnen und Autoren wie der Samí Inger Mari-Aikio oder dem Kwakwaka’wakw Garry Thomas Morse, mit der Okzitanierin Aurélia Lassaque, mit Anthologien tunesischer Feministinnen oder irakischer Schriftstellerinnen zeigt der Verlag eine kulturelle, sprachliche und literarische Vielfalt und Schönheit, aber bringt auch gesellschaftliche Missstände und Sorgen zur Sprache. Als unabhängiger Verlag behaupten sich Hans Schiler und Tim Mücke uns seit nunmehr zwanzig Jahren konsequent und gut mit einem Programm, das »gemeinsam, mehrsprachig, vielstimmig« genannt werden darf.

In Kooperation mit Buchhandlungen, kulturellen Einrichtungen, Literaturfestivals und -veranstaltern, mit Volkshochschulen, Bibliotheken, lokalen Kulturämtern und Regelschulen initiiert und organisiert der Verlag Lesungen, Performances und Informations- und Diskussionsveranstaltungen. Das Verlagsprogramm ist so vielfältig wie seine Autorinnen und Autoren: Romane, Erzählungen, Lyrik, Essays, engagierte Sachbücher und Aufsehen erregende wissenschaftliche Arbeiten gehören über die Jahre ebenso dazu wie eine Reihe zweisprachiger Bilderbücher, Ausstellungskataloge und künstlerische Bücher. Der Verlag setzt klare Akzente gegen Extremismus, Rechtsradikalismus und Rassismus, für Aufklärung, respektvollen Umgang, Interesse am Anderen, Vielfalt, Freundlichkeit und Freundschaft.

Zu den Autorinnen und Autoren:

Chandal Nasser ist 1958 in Süd-Brasilien geboren und dort aufgewachsen. Seit 1995 lebt sie in Deutschland, seit 2011 schreibt sie auf Deutsch, vor allem Lyrik. Ihr erster deutschsprachiger Gedichtband »Eindrücke aus Babel« stand prompt auf der Shortlist des Thaddäus-Troll-Preises 2020; mit einem Literaturstipendium des Landes Baden-Württemberg wurde sie 2022 ausgezeichnet. Ihre letzte Veröffentlichung bei Schiler & Mücke ist der Lyrikband »Landzungen und andere geografische Anomalien« (2022). Chandal Nasser lebt in Tübingen.

Andrea Mittag, *1986 in Zittau, Sachsen. Seit 1991 schreibend. 2004–2008 Reisen nach Tabu. 2008: Tübingen, bis heute. 10 Jahre Topfschlagen an der Universität ebd. Dann Ende akzeptiert. Bis 2017 ausschließlich Gedichten gewidmet. Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften. Stipendiatin des Förderkreises Deutscher Schriftsteller Baden-Württemberg. Beschäftigt mit dem zu leisen Leben. ExperimenTelling mit Freien Musikern in Tropfsteinhöhle und Schlachthaus seit jüngst. Weitere Projekte mit Pantomime, Tieren, soft robotics und anderen Künstlern geplant. »MEIN STAAT« (Schiler & Mücke 2019) ist ihr erstes Buch. Derzeit arbeitet sie an einem neuen Prosatext »VOM MUT«, der ebenfalls bei Schiler & Mücke erscheinen wird.

Mihaela Claudia Condrat, geboren in Bilbor (Rumänien), wohnt seit 2010 in Tübingen. Lyrikerin, Muttersprache Rumänisch. Während des Gymnasiums hat sie angefangen, Gedichte zu schreiben und zu performen. Seit dem Studium der Theologie und Philologie in Hermannstadt gestaltet sie Lyrikabende und übersetzt deutsche AutorInnen, u. a. Ingeborg Bachmann, Hilde Domin, Rose Ausländer, Paul Celan, Erich Fried, ins Rumänische. Sie veröffentlicht Gedichte in beiden Sprachen, z. B. den Gedichtband (rumänisch) »distopia«, Limes Verlag 2014. Ein deutscher Gedichtband »allein durch die wörter« bei Schiler & Mücke ist für 2022 in Vorbereitung.

Marcus Hammerschmitt ist Schriftsteller, Journalist und Fotograf. Der 1967 in Saarbrücken geborene Autor von Science-Fiction-Romanen, Essays, Dokumentationen, Erzählungen und Gedichten wurde mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichnet, darunter der Thaddäus-Troll-Preis und der Deutsche Science-Fiction-Preis. Bei Schiler & Mücke erschien zuletzt die fantastische Novelle »Rom« (2021). Ein Lyrikband ebenda ist in Vorbereitung. Hammerschmitt lebt heute in Baden-Württemberg.

Tibor Schneider, geboren 1978, in Tübingen studierter Philosoph und Literaturwissenschaftler, orientiert sich im und am Großraum Stuttgart, da er an der dortigen Volkshochschule unterrichtet. Bereits 2011 wurde er für den Münchner Lyrikpreis nominiert; sein erster Gedichtband »Zimt fuer Deutschland : re-dada-Gedichte« erschien 2016, 2021 erschien bei Schiler & Mücke der Lyrikband »magnesiumsgeschwindigkeiten – zu utropischen wirklichkeiten«. Den Mitherausgeber der Zeitschrift ]trash[pool, der in Esslingen wohnt, verbinden mit Tübingen noch immer ganz viele Menschen, Lesungen und Ausstellungen.

Details

Datum:
25. Juni
Zeit:
17:00
Eintritt:
Kostenlos
Webseite:
https://lyrikhandlung.de/veranstaltungen/

Veranstalter

Lyrikhandlung
Telefon:
070715667171
E-Mail:
info@lyrikhandlung.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Lyrikhandlung am Hölderlinturm
Bursagasse 15
Tübingen, Baden-Württemberg 72070 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
07071 566 71 71
Veranstaltungsort-Website anzeigen