Zwischenablage01

Lyrikhandlung am Hölderlinturm: Ein Ort mit Geschichte und Zukunft

»Ja, es gibt die Dichter und es gibt die Leser und die Träumer und die Liebenden…
und sie bilden die neuen Kontinente, die es zu entdecken gilt.«

Etel Adnan

Listen to the Poet“ 

 

Im März 2021 eröffnete in der Tübinger Bursagasse 15 die erste, mit Schwerpunkt auf Lyrik und Dichtkunst spezialisierte Buchhandlung in Deutschland, die “Lyrikhandlung am Hölderlinturm”. Ein guter Ort für solch ein gewagtes Projekt, denn in der Bursagasse befindet sich schräg gegenüber nicht nur das Zimmertheater, die philosophische und kunsthistorische Fakultät, und das altbekannte Tübinger Stift, sondern auch der Hölderlinturm mit seinem Museum. Hölderlin bewohnte dort bis zu seinem Lebensende ein einfach eingerichtetes Zimmer im Turm des Schreinermeisters Ernst Friedrich Zimmer.

Die Ästhetik der beginnenden Moderne Anfang des 20. Jahrhunderts ermöglichte eine Neubewertung Hölderlins, der heute als einer der bedeutendsten Lyriker Deutschlands gilt. Für ihn war die Poesie eine „Lehrerin der Menschheit“. 


In der Lyrik wird Sprache selbst zur Wirklichkeit

 

Über die Stadt Tübingen hinaus versteht sich die lyrische Buchhandlung am Hölderlinturm als analoger Rückzugsort für eine literarische Gattung, die erlebt und gelesen werden muss, da sie in ihrer Verdichtung nicht in linearen Inhaltsangaben oder Zusammenfassungen über online-Plattformen rezipiert werden kann. In der Lyrik wird Sprache selbst zu Wirklichkeit und weist weit über die Funktion der Kommunikation oder des Erzählens hinaus.

Neben moderner und zeitgenössischer Lyrik findet man hier auch antiquarische Lyrik und anspruchsvolle literarische Belletristik, Biografien und Briefwechsel; Leseabende sind geplant und lyrische 

 


Neuerscheinungen sollen in den schön eingerichteten Räumen regelmäßig zu Gehör gebracht werden; Ein Lieferdienst bringt die Poesie analog in den häuslichen Briefkasten, ein monatlicher Newsletter bringt ausgewählte lyrische texte in das digitale Postfach.


Klein aber selbstbewußt 


Natürlich ist es ein Wagnis, einen etablierten Job aufzugeben, um sich in der immer wieder totgesagten Buchbranche selbstständig zu machen – ohne tiefes Vertrauen, mit der Lyrik einen Platz in der Welt der Bücher zu finden, geht es wohl nicht. Doch nur wenige Orte erfüllen die Seele mit so viel Hoffnung wie ein Buchladen. Hinter den Einbänden der ausgestellten Titel schlummert die Möglichkeit einer Verwandlung und die Chance, darauf, von einem Gedicht so sehr in Bann gezogen zu werden, dass es unsere Weltsicht verändern kann.

Klein aber sich selbstbewusst, lautet unser Motto: in der Lyrikhandlung am Hölderlinturm finden Sie Bücher, die Sie nicht gesucht haben.

 

Zugleich leben wir hinsichtlich des Sortiments eine offene und vielfältige Beziehung und so führen wir neben der Lyrik auch ausgewählte literarische Belletristik, Biografien und Briefwechsel, besondere Bildbände, signierte Ausgaben und ein sortiertes Antiquariat. Eine feine Papeterie sowie Französisches direkt aus Frankreich vervollständigen das Angebot.

close

Lyrikbrief abonnieren

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.